Der Movie Park Germany befindet sich aktuell zwar in der Winterpause und öffnet seine Tore erst wieder ab dem 29. März 2019 – aber es ist dort alles andere als ruhig! An vielen Ecken wird gearbeitet und gewerkelt, gereinigt und aufgeräumt, um im nächsten Jahr wieder gut vorbereitet in die Saison starten zu können. Wir haben die Gelegenheit kurz vor Weihnachten genutzt und den Park besucht.

In Deutschlands größtem Film- und Freizeitpark ist es kurz vor Weihnachten gar nicht so ruhig, wie man denken würde. „Es gilt wie immer: Nach der Saison ist vor der Saison!“, sagt uns Manuel Prossotowicz, der Director Marketing & Sales und Brand Development des Movie Park Germanys. Zusammen mit seiner Kollegin Ann-Katrin Dölken, der Pressesprecherin und Coordinator Public Relations des Parks, ziehen wir an diesem trüben Dienstag durch den Movie Park und schauen uns um.

„Wir ziehen für 2018 eine positive Bilanz“

Angesprochen auf die Bilanz der vergangenen Saison blicken die beiden positiv auf das vergangene Jahr. Man habe immer sehr ambitionierte Ziele, die man erreichen wolle. Daher sei der heiße Sommer natürlich eine Herausforderung gewesen. Schlussendlich konnte man aber ein gutes Wachstum verzeichnen. „Speziell der September und der Oktober haben das Wachstum natürlich vorangetrieben“, resümierte Ann-Katrin zufrieden.

Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat sicherlich das Halloween Horror Festival, das 2018 schon zum 20. Mal großen Anklang bei den Besuchern fand. Dabei waren dieses Jahr alle Veranstaltungstage konstant und kräftig ausgelastet. Gefragt nach einer Skalierbarkeit des Events verwies Manuel einerseits darauf hin, dass für 2019 auch wieder die Donnerstage als Veranstaltungstage angeboten werden sollen, andererseits aber auch auf die Strategie in der Kommunikation zukünftig darauf abzuzielen, dass für die Gäste ein frühes Erscheinen an solchen Tagen vorteilhaft ist. So könne man bestimmte Mazes und Angebote früher starten lassen und den Besucherandrang etwas besser entzerren. „Das bringt natürlich nichts, wenn viele Gäste erst abends kommen. Da müssen wir vermitteln, dass ein früheres Erscheinen viele Vorteile für die Gäste bietet“, so Manuel.

Mehr Halloween-Tage für mehr Gäste

Die Anzahl der Veranstaltungstage zeigt dabei auch einen deutlichen Wachstumstrend: Waren es 2017 nur siebzehn Eventtage und 2018 bereits achtzehn, werden es 2019 ganze zwanzig Veranstaltungstage für das Halloween Horror Festival geben. „Außerdem haben wir natürlich auch immer den Gedanken im Kopf, wie man die vorhandenen Kapazitäten auch durch verschiedene Konzepte und Angebote ausbauen kann“, fügte Ann-Katrin mit Blick auf den zu erwartenden Besucherandrang in der kommenden Saison hinzu.

Das Neukonzept der Saison 2018 mit den festen Themenbereichsgrenzen und der DJ-Zone am NYC Plaza kam sehr gut an. Zufrieden stellt Manuel fest: „Wir haben generell sehr positives Feedback von den Gästen und auch einigen Branchenkollegen bekommen!“. Gerade die DJ-Area habe sich als prima Gelegenheit erwiesen, sich zwischendrin zu sammeln und auch mal ein gemütliches Bierchen oder eine Cola zu trinken. „Dieser Trend bestärkt uns, das Konzept rund um die Themenbereiche und Dekoration weiter fortzuführen und auszubauen“, so der kreative Kopf hinter dem Konzept.

Neuheit für den Familienfreizeitpark Nr. 1

Für 2019 wird es eine familienorientierte Neuerung im Movie Park Gemany geben. Ann-Katrin betont: „Der Movie Park ist auch dieses Jahr wieder Familienfreizeitpark Nummer 1, und die neue Attraktion soll diesen Status mit einer familienfreundlichen Lizenz für die Jüngsten der Familie auch weiter untermauern.“ Um was genau es sich handelt wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten. „Wir sind aber schon fleißig am Vorbereiten und die Arbeiten laufen auf Hochtouren“, so Ann-Katrin weiter.

Generell liegt der Movie Park Germany nicht auf der faulen Haut: Die Winterarbeiten sind im vollen Gange, gleichzeitig finden aber auch schon die Vorbereitungen für die Saison 2019 statt. „Die Winterpause ist nur kurz und wir haben viele Dinge zu erledigen“, stellt Manuel fest und tippt mit der Hand auf seinen Laptop. Dort finden sich schon Konzepte für die neue Attraktion, aber auch schon ein prall gefüllter Terminkalender. Zwei große Events stehen bereits jetzt fest: Der Cosplay Day wird fortgesetzt und nach aktuellem Stand am 15. Juni 2019 stattfinden. Das Event, das dieses Jahr zum ersten Mal stattgefunden hat, soll das Standing als Filmpark weiter stärken. Außerdem haben sich bereits wieder die Cheerleader des Elite Cheerleading Championships angekündigt.

Marylin Monroe soll bleiben

Positives Feedback gab es von den Gästen auch zum Showkonzept mit den Look-Alike Charakteren, welches daher voraussichtlich fortgeführt werden soll. „Durch den Eingang zu laufen und direkt Marylin Monroe zu sehen, das ist eben schon etwas, das man nur bei uns erlebt“, grinst Manuel. Auch für die NY-Plaza-Bühne soll noch einmal genauer auf das Konzept geschaut werden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause um Weihnachten herum soll es dann im Januar mit neuer Kraft vorwärts gehen. Wir werden den Movie Park Germany natürlich weiter begleiten und auch von der Baustelle der neuen Attraktion berichten. Bis dahin wünschen wir dem Team des Movie Park Germanys erst einmal ruhige Feiertage – denn der Trubel beginnt schon direkt nach dem Jahreswechsel wieder.

What's your reaction?
3Gefällt mir