Die Saison 2015 im Movie Park Germany ist zu Ende, mit dem Halloween Horror Fest hat der Park traditionsgemäß das Ende der saisonalen Öffnungszeit eingeläutet. Auch in dieser Saison hat sich im Park etwas getan, unter Anderem wurde auch der Saisonpass angepasst. Wir geben euch einen Überblick über die Bedeutung der Veränderungen und unser ganz persönliches Fazit aus den Erfahrungen, die wir in der ersten Saison mit neuem Pass sammeln konnten.

Was hat sich verändert?

Ihr erinnert euch sicherlich – Aus einem Saisonpass wurden 3Fun Pass, Super Pass und Ultimate Pass.
Der Unterschied lag in Preis und Leistungsumfang der einzelnen Pässe, dabei möchte man den unterschiedlichen Anforderungen von Saisonpass-Inhabern besser gerecht werden.

Während der Fun Pass der günstige Saisonpass ist, ermöglicht er den Eintritt jedoch nur an den Wochentagen Montag bis Mittwoch. Der Super Pass kommt dem ursprünglichen Saisonpass am nächsten – Sowohl in Preis als auch Leistungsumfang.
Mit dem Ultimate Saisonpass haben sich dieses Jahr am meisten Neuerungen angekündigt und wir haben beide auch einen solchen Pass erworben, um den Leistungsumfang nach Belieben testen zu können.

Exklusiv-Events als Highlight

Wir haben bereits gesondert darüber geschrieben, aber das persönliche Highlight am Ultimate Saisonpass in der Saison 2015 soll auch an dieser Stelle gebührend erwähnt werden: Die exklusiven Events für Inhaber des Ultimate Saisonpasses waren für uns der Höhepunkt des neuen Saisonpass-Systems.
Während wir zum Saisonbeginn noch keine Ahnung hatten, was uns erwarten würde, war für uns persönlich klar, dass wir den Ultimate Pass unbedingt ausprobieren wollten. Lange war nicht bekannt, was genau uns bei den „exklusiven Abendevents“ erwarten würde, bis wir zum ersten Event eingeladen wurden – Eine Abendveranstaltung in Form eines BBQs.

Spätestens als die grobe Agenda für den Abend bekannt gemacht wurde, war für uns klar, dass dieses Event etwas Besonderes werden würde: Ein ausgedehntes BBQ kombiniert mit Extra-Ride-Time (zusätzliche Fahrzeit auf Attraktionen, in diesem Fall außerhalb der normalen Öffnungszeiten) auf der Van Helsing’s Factory, dem NYC Transformer und The High Fall.

Der Abend war ein voller Erfolg – Es gab hervorragendes Essen, eine tolle und gemütliche Atmosphäre und einen Freizeitpark außerhalb der Öffnungszeiten mit einer tollen Auswahl an, eigens geöffneten, Attraktionen.

Das zweite Event wurde für das Halloween Horror Fest angekündigt. Schnell war klar – Auch dieses Event wird etwas ganz Besonderes, denn auf dem Plan stand eine exklusive Führung hinter die Kulissen des neuen Maze „The Slaughterhouse“. Nach einem Empfang im Filmmuseum, welches zu diesem Zeitpunkt bereits schon seit längerem nicht mehr im regulären Freizeitpark-Betrieb geöffnet wurde, einer Präsentation durch Movie Park-Geschäftsführer Thorsten Backhaus und Marketing&Sales-Direktorin Moira Casey, welche das diesjährige Halloween Horror Fest mit seinen Neuheiten vorstellte, ging es in kleinen Gruppen in das „Slaughterhouse“ kurz vor seiner ersten Inbetriebnahme im regulären Horror Fest-Geschäft.

Insgesamt kann man definitiv sagen: Der Ultimate Saisonpass ermöglicht Movie Park-Fans Einblicke, die dem normalen Tagesbesucher vewehrt bleiben und Erlebnisse, die auch andere Saisonpass-Inhaber nicht machen können.

Während der Saison wurde auch ein Saisonpass-Upgrade ermöglicht, sodass jeder Saisonpass-Inhaber auch kurzfristig entscheiden kann, ob er sich für einen umfangreicheren Saisonpass entscheiden möchte. So dürfte es für Viele auch ein Anreiz gewesen sein, dass Inhaber des Ultimate-Passes einen kostenfreien Eintritt an den begehrten Vorverkaufs-Samstagen während des Halloween Horror Fests reservieren konnten, ohne einen Aufpreis zahlen zu müssen.

Unser Fazit

Das neue Saisonpass-System ist rundum geglückt. Das Angebot wurde sinnvoll und umfangreich ergänzt, insbesondere auch die Preisgestaltung ist sehr attraktiv gehalten, so kann jeder entscheiden welche Anforderungen er an einen Saisonpass stellt und welches Angebot am besten passt. Natürlich gilt: Je häufiger man den Park besucht, desto eher lohnt sich ein Saisonpass, insbesondere treue Fans kommen ab dieser Saison mit dem Ultimate Pass jedoch besonders auf ihre Kosten, da die Angebotserweiterung mit den exklusiven Events eine ganz neue Dimension des Parkbesuchs eröffnet.

What's your reaction?
0Gefällt mir