Die Sommersaison 2015 ist nun einige Wochen vorbei – und wie schon im letzten Jahr haben wir uns noch einmal mit Jessica Demmer zusammen gesetzt, um ihr ein paar Fragen zu stellen. Sie ist die Coordinator Public Relations des Movie Park Germanys und hat einige Antworten im Gepäck.


 

MoviePark-Infos.de: Anfang der Woche hattet ihr ja schon ein positives Fazit zur Saison 2015 gezogen (wir berichteten). Speziell auf das Halloween Horror Fest bezogen habe es dieses Jahr zwei neue Mazes: „The Slaughterhouse“ und „Evil Dead“. Wie wurden diese von den Halloween-Fans aufgenommen?

Jessica Demmer: Beide Mazes sind sehr gut angekommen bei unseren Gästen. Das freut uns sehr, denn wir haben wirklich sehr viel Zeit und Arbeit investiert. Für „Evil Dead“ haben sich unsere Mitarbeiter tagelang durch ein Waldstück gekämpft, um vorbei an Bäumen und Sträuchern die Wege entstehen zu lassen. Für „The Slaughterhouse“ haben wir extrem viele Details verarbeitet, haben die Maze abgesehen von der Wegführung komplett neu entstehen lassen.

Angsthase

 

MoviePark-Infos.de: Im Sommer hatte der Park ja mit den vollen „Sandwich-Tagen“ zu kämpfen, wie Thorsten Backhaus die Regen-Sonne-Regen-Wochen getauft hat.
Wie habt Ihr auf solche spontanen, gigantischen Besucheranstürme reagiert?

Jessica Demmer: Grundsätzlich sind wir auf große Besuchermengen eingestellt und können flexibel reagieren. Die sonnigen Tage waren dank Wettervorhersage kurz vorher immer abzusehen. Es gab also keine Überraschungen für uns. Natürlich wäre es wünschenswert gewesen, hätten sich die Besucherströme auf die Sommertage gleichmäßig verteilt, aber auf das Wetter haben wir schließlich keinen Einfluss. Für die Sonnentage haben wir uns in dieser Saison aber etwas einfallen lassen. An mehreren Orten im Park haben wir Rasensprenger aufgestellt. So konnten sich unsere Gäste zwischendurch etwas abkühlen. Der Service ist sehr gut angekommen.

MoviePark-Infos.de: Die Verkehrssituation an diesen Tagen war trotz neuer Anfahrtsstraße durchaus angespannt. Gibt es hier bereits einen Plan, wie die Verkehrssituation in Zukunft – auch in Zusammenarbeit mit der für die Infrastruktur verantwortlichen Gemeinde Feldhausen – entspannt werden kann?

Jessica Demmer: Das Problem mit der neuen Anfahrtsstraße ist, dass die Navigationsgeräte diese Route nicht vorschlagen. Trotz vermehrter Hinweise auf unserer Homepage die Ausfahrt 39 zu nehmen, passiert dies leider viel zu selten. Daher läuft der Verkehr hauptsächlich nach wie vor über eine Zufahrtsstraße. Schon seit Beginn der Saison sind wir in Gesprächen mit der Stadt, der Polizei, Straßen NRW   und vielen weiteren Beteiligten, um eine Lösung für das Problem zu finden. Es sind bereits viele kurzfristige Maßnahmen getroffen worden. Wir haben mithilfe einer Spezialfirma die Ampelschaltung reguliert, so dass der Verkehr schneller von der Autobahn zum Park fließen kann. Die Polizei hat uns bei der Lenkung der Verkehrsströme geholfen.  Obwohl wir bis dato den Verkehr ohne Probleme und zügig auf unsere Parkplätze lenken konnten, haben wir zusätzlich auch noch eine Firma engagiert, die uns bei der Beladung der Parkplätze unterstützt hat. Diese Maßnahmen werden sicherlich auch in Zukunft greifen. Welche darüber hinaus langfristig getroffen werden können, darüber sind wir mit allen Beteiligten noch in intensiven Gesprächen.

Unsere Tipps zur An- und Abreise findet ihr übrigens hier.

MoviePark-Infos.de: Diese Saison zogen die kleinen, gelben Chaoten in den Park ein: die Minions. Werden diese auch nächste Saison wieder im Park sein?

Jessica Demmer: Dazu können wir leider jetzt noch nichts sagen. Wir sprechen mit den beiden gerade, ob sie sich noch eine neue Saison im Movie Park vorstellen können oder ob es sie zurück zu ihren Wurzeln zieht und sie wieder für einen Superschurken arbeiten wollen.

MoviePark-Infos.de: Die neue Attraktion „The Lost Temple“ hat dieses Jahr kleinere Veränderungen erfahren, um das Erlebnis weiter zu optimieren. So wurden beispielsweise die Türen der Wägen entfernt. Ist für die nähere Zukunft geplant noch weitere Dinge zu ändern?

Jessica Demmer: Wir sind noch in Gesprächen über die eine oder andere Änderung, aber noch ist nichts final, so dass wir schon etwas sagen könnten.

images_trenner_lost_temple_trenner

MoviePark-Infos.de: Für die Saison 2016 wurden am European Fanday „kleine Überraschungen“ angedeutet. Gibt es vielleicht schon mit einer Andeutung einen kleinen Blick hinter den Vorhang was uns erwarten könnte?

Jessica Demmer: Wie bei jedem guten Geburtstag verraten wir natürlich nicht, was die Überraschung sein wird. Sonst ist es ja keine mehr. Aber wir werden auf jeden Fall feiern.

MoviePark-Infos.de: Zur neuen Achterbahn 2017 wollen wir gar nicht mit Fragen nerven, alles zu seiner Zeit. Aktuell beschäftigt die Fans aber eine Frage doch ganz speziell: Wird das „Bermuda Triangle“ weichen müssen?

Jessica Demmer: Auch dieses Rätsel werden wir zu gegebener Zeit auflösen…

Wir danken Frau Demmer für ihre Zeit und das nette Gespräch – und freuen uns jetzt schon auf die Saison 2016 🙂

What's your reaction?
0Gefällt mir