Bei uns gibt’s keine langweiligen Erfahrungs- oder Tagesberichte! 😉

Wir haben für euch einen exklusiven Einblick in das Movie Park-Tagebuch einer begeisterten Besucherin genommen und einen interessanten Eintrag zum Halloween Horror Fest rausgesucht, den wir euch hier präsentieren!

Vielen Dank an Lillylotta für Ihren privaten Tagebuch-Beitrag!


Liebes Tagebuch…

…heute ist der 04. Oktober 2014 und ich war das erste Mal beim diesjährigen Halloween Horror Fest im Movie-Park!

Zusammen mit meiner Freundin war ich pünktlich um 10:00 Uhr am Park um schon von Anfang an dabei zu sein.
Als erstes sind wir schnell zu „The Lost Temple“ gelaufen um die, uns bis dahin unbekannte neue Attraktion ausgiebig zu testen. Nach nur 10 Minuten waren wir dran und wurden durch die rasante Fahrt mit dem neuen Simulator positiv überrascht. Gerne wären wir noch mal gefahren, aber da die Wartezeit bereits kurz nach Parköffnung schon 110 Minuten betrug, haben wir erst mal verzichtet.

Um uns die Zeit bis zur Eröffnung der ersten Horror-Mazes „The Forgotten“ und „Deathpital“ um 15:00 Uhr zu vertreiben, gingen wir zum MP-Xpress und fuhren gleich 3 mal, da zu diesem Zeitpunkt nur wenige Besucher anstanden.
Der freundliche Mitarbeiter an der Attraktion hat sogar extra ein schönes Bild von uns gemacht! 😀

Als es nach den 3 Fahrten mit dem MP-Xpress erst ca. 11:30 Uhr war, beschlossen wir uns trotz 90 Minuten Wartezeit an der Holzachterbahn The Bandit anzustellen.
Das Warten hatte sich gelohnt – Die Bahn hat es in sich und man konnte vielen Leuten ansehen, dass sie nicht mit einer derart heftigen Fahrt gerechnet haben, wodurch häufig lustige Situationen entstehen.

Die Lieblingsattraktion meiner Freundin, „NYC-Transformer“, war leider nicht nur an unserem Besuchstag, sondern sogar den ganzen Oktober über geschlossen. Wir spekulierten ob es vielleicht an der abendlichen Show „The Scarytale of Pinochio“ lag, die vor dem NYC-Tranaformer aufgebaut wurde, erfuhren jedoch später, dass es sich um einen technischen Defekt handelte, den man erst in der Winterpause beheben konnte. 🙁

Nach einigen Fahrten mit Attraktionen im Nickland und einer Mittagspause im „Yellow-Cab“ war es soweit – 15:00 Uhr und damit Eröffnung unserer Lieblings-Horror-Mazes. Wir gingen direkt zu „The Forgotten“, da es direkt gegenüber vom Yellow-Cab liegt und wir damit sehr schnell dort waren. Wir gehörten zu den Ersten und nach nur 5 Minuten Wartezeit betraten wir endlich das erste Maze des Tages. Ich glaube wir sind ungefähr 8 mal am ganzen Tag durchgegangen.

Noch häufiger waren wir nur im „Deathpital“ mit 11 Besuchen. Wir hatten Glück und einen leeren Tag erwischt, die längste Wartezeit in einem Horror-Maze am ganzen Tag lag bei ca. 15 Minuten.

Als die Monster in den Horror-Mazes uns nach einigen Besuchen wiedererkannt haben, versuchten sie uns unsere Lollys zu klauen, da sie wohl glaubten uns damit am meisten erschrecken zu können.

Um 18:00 Uhr haben dann auch die restlichen Horror-Mazes geöffnet. „Infected“ hat uns dieses Jahr nicht so gut gefallen, allerdings war die kleine Show in der Warteschlange, die uns die Wartezeit erleichtern sollte echt super und wir hatten total viel Spaß!

Die größten Schockmomente bescherte uns dieses Jahr der „Circus of Freaks“, der durch laute Soundeffekte und gut aufgebaute Räume in denen man zwischen realen- und Plastikclowns nicht unterscheiden konnte, richtig Angst einjagte. 😮

Im „Baboo Twister Club“ hat eine Gruppe jüngerer Mädchen uns vorgeschickt, da sie sehr ängstlich waren. Für uns wurde der Gang als erste der Gruppe dafür umso spannender und wir haben uns einige Male sehr erschreckt.

Um kurz vor 22:00 Uhr war unser Halloween-Tag im Movie Park leider schon vorbei und wir nahmen uns auf dem Weg nach draußen noch leckere Crepes mit.

 

Abschließend kann ich sagen, dass wir einen tollen Tag im Park hatten. Eine Menge Schreckmomente, toll geschminkte Monster-Darsteller und schnelle Fahrten auf den vielen Attraktionen waren die Bilanz unseres Tages, leider haben aber auch unsere Füße den aufregenden Tag mit einer Portion Schmerzen quittiert, doch das war es absolut wert!


Für weitere Eindrücke vom Halloween Horror Fest könnt ihr euch auch unsere Seite zum Halloween Horror Fest anschauen, oder die offizielle Seite des Movie Park Germany besuchen.

Wir hoffen, dieser Tagebuch-Eintrag bringt euch ein paar schöne Erinnerungen an das Halloween Horror Fest zurück und verkürzt euch die Wartezeit auf das Halloween Horror Fest 2015 im Movie Park Germany! 😉

What's your reaction?
0Gefällt mir